Online – Scheidung; Online – Familienrecht

Um sich in Deutschland scheiden zu lassen benötigt zumindest eine der Parteien einen Anwalt. Unter dem Suchbegriff Online-Scheidung wird oft der Eindruck erweckt die gesamte Scheidung könne sich online abwickeln lassen. Tatsächlich aber müssen die Parteien vor dem Familiengericht persönlich angehört werden und zumindest ein Anwalt den Scheidungsantrag in der mündlichen Verhandlung stellen. Eine Online- Scheidung nur auf elektronischem Weg ist also nicht möglich.

Was kann online erledigt werden?

Tatsächlich kann die gesamte vor- und außergerichtliche Kommunikation zwischen dem Auftraggeber und Anwalt per Telefon, Fax oder Email erledigt werden. Dies ist zeitsparend und vereinfacht die Angelegenheit. Nach der Online- Übermittlung der notwendigen Daten kann der Rechtsanwalt die notwendige Korrespondenz vornehmen, also den Scheidungsantrag stellen und sonstige Gerichtskorrespondenz führen.

Persönliche Terminvereinbarungen können entfallen.

Online – Familienrecht

Weite Teile des Familienrechts beruhen auf der fachkundigen anwaltlichen Bewertung von Tatsachen. Insbesondere im Bereich des Unterhalts und Zugewinnausgleichs  kommt es auf die fachlich richtige Auswertung von Unterlagen zum Einkommen und Vermögen an. Insbesondere bei Menschen die Ihre Unterlagen digitalisiert haben kann hier durch die Online – Rechtsvertretung erheblich Zeit eingespart werden.  Persönliche Termine können vermieden und durch Emailverkehr oder Telefongespräche ersetzt werden.

Kosten der Online Scheidung

Viele Suchbegriffe erwecken den Anschein, dieser (anbietende) Rechtsanwalt wäre günstiger als andere Rechtsanwälte. Tatsächlich richten sich die Vergütung des Rechtsanwaltes und die Gerichtkosten nach gesetzlichen Vorschriften, dem RVG oder  dem FamGKG. An diese, vorgegebenen Gebührensätze muss sich jeder Rechtsanwalt halten, da er andernfalls Bußgelder und Strafen riskiert.

Gerne berechnen wir Ihnen die voraussichtlichen Kosten für eine Angelegenheit auf Anfrage.